Logo

Renaissance

Artikel #664, »Renaissance«, geschrieben von: K. Bleuer (94 %) , Maik Wahl(Red.) (0 %) et al.

Renaissance (frz. "Wiedergeburt"), kulturgeschichtl. Epoche im 15. und 16. Jh., die das Mittelalter ablöste und den Übergang zur Neuzeit markiert. Ausgehend von Italien u. dort gefördert durch ital. Adelshäuser (Medici, Sforza, Este) kam auf vielerlei geistes-, kunst-, und technikgeschichtl. Ebenen ein Wandel über Europa. Die Renaissance stellt einen Wendepunkt der europ. Geschichte dar, bewirkte für die Masse der europ. Bevölkerung nur jedoch nur eine geringe Änderung der Lebensumstände.

Anzeigen

Der Begriff der Renaissance, erstmals 1860 von Jacob Burckhardt in seinem Buch Die Cultur der Renaissance in Italien genutzt, betont eine Eigenschaft, die insb. die Kunstgeschichte und die geistesgeschichtl. Hauptströmung der Renaissance, den Humanismus prägt, nämlich die Wiederentdeckung und Wiederbelebung der kulturellen Ideale und Stile der Antike.

Anzeigen