Logo

Pendel

Artikel #2085, »Pendel«, geschrieben von: Ulrich Fuchs (89 %) , Markus Schweiß(Red.) (10 %) et al.

Abbildung: Pendel01.png

Grundtypen von Pendeln

Pendel, eine Masse, die mit hinreichend kleiner Dämpfung so gelagert ist, dass in einem oder mehreren Freiheitsgraden eine Auslenkung in zwei Richtungen um eine Nullstellung herum möglich ist, und eine solche Auslenkung eine Rückstellkraft auf die Masse erzeugt. Ein Pendel wird nach einer anfängl. Auslenkung in eine Schwingung versetzt.

Anzeigen

Typische Realisierungen von Pendel sind das Schwerkraftpendel (Masse an in einem Punkt befestigtem Faden o. ä.) sowie das Federpendel (lineare Schwingung einer Masse an einer Feder) und das Drehpendel (rotierende Schwingung einer Masse an einer Drehfeder). Im einfachen Fall (auslenkungsproportionale Rückstellkräfte) bilden Pendel harmon. Schwingungen aus, in komplexeren Fällen (nichtproportionale Rückstellkräfte, gekoppelte Pendel etc.) werden die Schwingungen chaotisch.

Anzeigen